EVENTS

 
 

PLENARVERSAMMLUNGEN DER PLATTFORM 2021

Save the Date
1. Plenarversammllung 2021: Mittwoch, 28. April 2021, 9.15 bis 12.00 Uhr. Ort: tbd (Bern)

2. Plenarversammlung 2021: Donnerstag, 9. September 2021, 9.15 bis 12.00 Uhr. Ort: tbd (Bern)

Die Einladungen mit detaillierteren Informationen werden zu gegebenem Zeitpunkt an die Partnerorganisationen geschickt. 

 

Dancing & Singing Old Ladies (GrossmütterRevolution)

Das Projekt DOL & SOL hat zum Ziel, die Vielfalt von alten Frauen mit selbstdefinierten und selbstbestimmten Bildern und Texten sichtbar, hörbar und erfahrbar zu machen – tanzend und/oder singend.

Die Projektumsetzung von DOL & SOL erfolgt auf zwei Ebenen:
Einerseits werden professionelle, alte Künstlerinnen aus den Bereichen Gesang und Tanz für eine Darbietung, Komposition, Choreografie etc. angefragt.
Anderseits werden Workshops für alte Frauen organisiert, in denen sie singend und/oder tanzend ihre eigenen Bilder zum Thema ausdrücken (können).

Mehr Informationen und Kontakktformular

Alle Workshops (Agenda)

Aufruf «SINGING OLD LADIES»: Macht mit und kommt am 7. Februar 2021 mit auf den Bundesplatz in Bern mit dem Chor «Singing Old Ladies der GrossmütterRevolution»!
 

EuroAgeism Seminar Series

18.11.2020, 09.12.2020, 06.01.2020, 03.02.2021, 03.03.2021, 08.04.2021, 05.05.2021, 09.06.2021, 07.07.2021
3pm Geneva time


Zoom, Meeting ID: 875 8534 6912
https://us02web.zoom.us/j/87585346912

More information:

 
26.11.2020

Online Forschungswebinar palliativ ch

26. November 2020, 13.00 – 16.25Uhr, online (Teilnahme kostenlos)

An diesem Nachmittag präsentieren Ihnen 12 Forscher­Innen und Forscher ihre Abstracts, welche sie ursprünglich für den Nationalen Palliative Care Kongress 2020 eingereicht haben.

Mehr Informationen und Anmeldung

26.11.2020

Verleihung des Vontobel-Preises für Alter(n)sforschung

Donnerstag, 26. November 2020, von 16.00 bis ca. 17.30 Uhr

Die Preise werden nach einem Grusswort von Rektor Prof. Dr. Michael Schaepman und einer Keynote von Prof. Dr. Mike Martin von Prof. Dr. Giatgen Spinas, Vertreter der Vontobel-Stiftung, virtuell überreicht. Anschliessend stellen die drei Preisträgerinnen ihre Arbeiten in Kurzvorträgen vor; zwei werden ihren Vortrag auf Englisch, eine auf Deutsch halten.

Verbindungsdaten für die virtuelle Teilnahme
Meeting-ID: 951 2146 9228
Kenncode: 973552

Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf maximal 300 begrenzt. Bitte wählen Sie sich frühestens um 15.55 Uhr ein und lassen Sie Ihre Kamera und Ihr Mikrofon ausgeschaltet, um das System nicht zu überlasten.

03.12.2020

Fachtagung "Partizipation als Chance"

3. Dezember 2020, 09.45 – 16.20 Uhr, online (kostenlos)

Partizipation bedeutet Teilhabe. Und zwar in allen Lebensbereichen. Das sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Ist es aber noch nicht. Die umfassende Teilhabe ist in der Schweiz noch für viele Menschen mit Behinderungen "ein Traum", wie Stephan Hüsler sagt. Er ist Präsident von AGILE.CH und selber blind. Die Tagung "Partizipation als Chance" will mit konkret formulierten Anliegen sowie den Gesichtern und den Stimmen aller Teilnehmenden dazu beitragen, diesen "Traum" etwas näher an unsere Wirklichkeit heranzuführen. Das Ziel ist, die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen zu fördern. Die Tagung beleuchtet mit Inputreferaten und Podiumsdiskussionen die Partizipation in unterschiedlichen Lebensbereichen. Es diskutieren Menschen mit Behinderungen, Angehörige, Politikerinnen und Politiker, Behörden aus Bund und Kantonen, Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden und Behindertenorganisationen über politische Rechte, die Teilhabe im Alltag und ihre Erfahrungen aus dem "Lockdown". 

Die Fachtagung wird vom EBGB, dem Bundesamt für Sozialversicherungen BSV und der Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren SODK in enger Zusammenarbeit mit fünf Behindertenorganisationen organisiert.

Mehr Informationen und Anmeldung

11.12.2020

Generationenverbindende Betreuung in der Coronakrise – digitales Austauschtreffen

Freitag, den 11.12.2020, 9.00 - 10.00 Uhr oder 13.00 - 14.00 per Zoom
Angaben folgen nach Anmeldung


Ziel: Gute Ideen für die intergenerative Praxis in der Corona-Pandemie finden

Programm:
1. Kriterien für gute Ideen für die Corona-Zeit sammeln
2. Ideen sammeln und Vorschlag kurz begründen
3. Gemeinsam die 3 TOP-Ideen bestimmen
4. Wie weiter mit den Ideen?

Teilnehmerkreis: Verantwortliche für intergenerative Projekte aus den Kinder- und Altenbetreuungseinrichtungen sowie aus Kindergärten und Schulen

Persönliche Anmeldung bis 4.12.2020 an info@intergeneration.notexisting@nodomain.comch

Mehr Informationen

28.01.2021

22. Nationale Gesundheitsförderungs-Konferenz: Coronavirus und Gesundheitsförderung: Erkenntnisse für die Zukunft

Donnerstag, 28. Januar 2021
Digitale Kurztagung

Mehr Informationen

06.04.2021

International Research Conference "Decent Care Work? Transnational Home Care Arrangements"

Goethe University Frankfurt am Main/Germany
April 6-8, 2021


The ageing of industrialized societies in combination with the absence of an adequate (welfare) state response is engendering an alarming deficit in care work. This has paved the way for the commodification of care, formerly a typical case of feminized, reproductive work, carried out informally and unpaid within the family. This conference examines if and how a sea change concerning the commodification and formalization of elderly care work is gradually affecting the public understanding of “decent” work and “decent” care. Thereby, it draws on the findings of a collaborative research project of transnationally operating care agencies, which recruit migrant live-in carers from Central and Eastern Europe for work in Germany, Austria and Switzerland. The conference seeks to bring this study into dialogue with the findings of current international research. It offers new insights by bringing together researchers in the fields of migration, labor, gender, care markets as well as care workers’ organizations. By highlighting deficiencies in the economic, political and social regulation of elderly care work, it aims to shed light on the fundamental contradictions between decent care and decent work.

More information and Call for Papers

15.09.2021

Trendtage Gesundheit 2021

15. und 16. November 2021, Luzern

Mehr Information

Powered by

image

Ein Schwerpunkt der Akademien

Akademien der Wissenschaften Schweiz
Haus der Akademien
Laupenstrasse 7
3001 Bern


Kontaktperson

Lea Berger
Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften SAGW
lea.berger (@) sagw.ch


Illustrationen

Anna Luchs, Angela Reinhard
(atelier nordföhn) & WHO